Gesundheitstipp: Männergesundheit – was Mann wissen muss

Spricht man von Männergesundheit, geht es vor allem um die Prostata. «Ist ja klar», sagt Prof. Dr. med. Agostino Mattei, Chefarzt Urologie am Luzerner Kantonsspital (LUKS). «Ab einem gewissen Alter fragen sich die Männer, ob mit ihrer Prostata alles in Ordnung ist.» Um das herauszufinden, rät Dr. Mattei Männern ab 50 Jahren, ihre Werte ärztlich messen zu lassen. Männern, die Verwandte mit Prostata-Krebs haben, empfiehlt er ab 40 Jahren einen Untersuch.

28. April 2022

Lesezeit: 2 Minuten
Mattei_Agostino_WebsiteBanner

«Ist meine Prostata vergrössert?» «Ist es gar etwas Bösartiges?», fragen sich Männer ab einem gewissen Alter. Männern ab 50 Jahren wird geraten, bei der Hausärztin oder beim Hausarzt in einer Vorsorge-Untersuchung die Prostata-Werte messen zu lassen. Sollte man in der Familie einen Fall von Prostata-Krebs haben, ist ein Arztbesuch ab 40 Jahren empfohlen.

Die vergrösserte Prostata drückt auf die Harnröhre

Eine vergrösserte Prostata drückt auf die Harnröhre, diese verengt sich. Betroffene haben Mühe beim Wasserlassen, der Harnstrahl ist schwach. Sie suchen häufiger und oft auch nachts die Toilette auf. Das sind die typischen Symptome einer vergrösserten Prostata.

Holt man sich medizinische Hilfe bei einer Urologin oder einem Urologen, ist die Prostata-Vergrösserung in der Regel jedoch gut behandelbar.

Prostata-Krebs kann gut geheilt werden, wenn er rechtzeitig erkannt wird

«Recht häufig» ist auch der Prostata-Krebs, wie Dr. Mattei sagt. In den vergangenen 10 Jahre gab es pro Jahr ungefähr 6000 neue Fälle von Prostata-Krebs – in der Fachsprache «Prostatakarzinom» genannt. Zwischen 1500 und 2000 Männer sterben gar jährlich an der Erkrankung. Deshalb ist es besonders ratsam, sich untersuchen zu lassen. Wird der Krebs im Frühstadium erkannt, in welchem sich der Ableger nur in der Prostata befindet, kann der Prostata-Krebs vollständig durch eine Operation entfernt werden. Wer nicht operieren lassen will, dem verspricht eine Strahlentherapie gute Heilungs-Chancen.

Hören Sie den ganzen Beitrag im Link. Die Gesundheitstipps werden jeweils mittwochs um 11.15 Uhr im Radio ausgestrahlt und sind ab Donnerstag hier im Newsroom verfügbar. Der nächste Beitrag ist der Hautkrebs-Vorsorge gewidmet.

Wöchentlicher Podcast

Dies war die dreizehnte Folge des wöchentlichen Gesundheitstipps. Um keine Folge zu verpassen, können Sie den Podcast via obigen Link bequem auf der Plattform Ihrer Wahl abonnieren. 

Für LUKS-Newsletter anmelden

Wählen Sie Ihre Abonnements

War diese Seite hilfreich?

2. Bitte geben Sie Ihre E-mail-Adresse an, damit wir Sie bei Rückfragen kontaktieren können.

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Bitte verwenden Sie einen anderen Browser.

Der Microsoft Internet Explorer unterstützt gewisse moderne Technologien nicht mehr, welche für luks.ch verwendet werden. Wenn Sie luks.ch trotzdem mit dem Internet Explorer verwenden, kann es zu Anzeigeproblemen kommen und es können nicht mehr alle Funktionen verwendet werden.
Wir empfehlen Ihnen deshalb, für die Verwendung von luks.ch einen neuen Browser zu verwenden (bspw. Google Chrome, Mozilla Firefox, Apple Safari oder Microsoft Edge).