Leistungsangebot

Die Angiologie bietet umfassende Diagnostik, Therapie, Reha und Prävention bei allen Kreislauf- und Gefässproblemen. Gefässmedizin bedeutet interdisziplinäre Zusammenarbeit. Wir arbeiten daher eng mit der Interventionellen Radiologie, dem Herzzentrum und den Gefäss-Chirurgen zusammen. 

Diagnostik und Behandlung

Bei Diagnostik und Therapie steht uns die modernste Infrastruktur eines Zentrumsspitals zur Verfügung. Die notwendigen Untersuchungen werden von Spezialistinnen und Spezialisten durchgeführt. Es wird darauf geachtet, dass die Abklärungen möglichst wenig belasten (nicht-invasiv; Strahlenbelastung) und ohne Doppelspurigkeiten erfolgen.

Bei besonderen Fragestellungen können wir immer auf die Unterstützung anderer Abteilungen des Zentrumsspitals zurückgreifen (Nephrologie, Kardiologie, Hämatologie, Rheumatologie, Neurologie).

Im Rahmen des Gefässzentrums wird zusammen mit den Gefässchirurgen und den Radiologen die beste Behandlungsmöglichkeit für Sie gesucht. Auch während der Behandlung unterstützen uns bei Bedarf weitere Spezialisten des Zentrumsspitals. 

Krankheiten, die wir in der Angiologie behandeln

Prävention, Angiofit und Rehabilitation 

Patienten mit Arteriosklerose ("Schaufensterkrankheit“) haben ein erhöhtes Risiko einen Herzinfarkt oder einen Schlaganfall zu erleiden. Eine Verbesserung des persönlichen Risikoprofils (Rauchen, Bluthochdruck, Cholesterin, Zuckerkrankheit) steht deshalb im Behandlungsplan an vorderster Stelle. Mit Verhaltensänderung und vermehrter Bewegung lässt sich meist schon viel erreichen.

In unserem ambulanten Rehabilitationsprogramm Angiofit führen Patientinnen und Patienten ein strukturiertes Trainingsprogramm unter Anleitung einer Physiotherapeutin durch. Möglicherweise nehmen die Beschwerden dadurch soweit ab, dass kein Eingriff mehr nötig ist. Nach einer Operation oder einem Eingriff werden Patientinnen und Patienten mit Angiofit auch rascher wieder leistungsfähig. Im Rahmen des Programms werden Ihnen Zusammenhänge zwischen Lebensstil und Krankheit aufgezeigt. Ziel ist die Verbesserung der persönlichen Krankheitsprognose.

Rehabilitation ist ein wesentliches Element der Behandlung von Gefässerkrankungen. Die Angiologie am LUKS ist ein anerkanntes, zertifiziertes PAVK-Rehabilitationszentrum. Das ambulante Rehabilitationsprogramm wird in der Regel von der Krankenkasse bezahlt.

Präsenz und Unterstützung in Luzern, Altdorf, Stans und Wolhusen

Wir haben eine Notfallpräsenz mit 24-Stunden-Pikettdienst. Unser Angiologie-Team ist neben dem LUKS Luzern auch am LUKS Wolhusen, am Kantonsspital Uri in Altdorf und am Kantonsspital Nidwalden in Stans tätig.

Angiologie-Sprechstunde

Bitte kontaktieren Sie für einen Termin Ihren Hausarzt oder Spezialarzt. Nach einer Zuweisung durch Ihren Hausarzt oder Spezialarzt vereinbaren wir gerne einen Termin.

Gefässzentrum

Die Angiologie ist zusammen mit der Klinik für Gefässchirurgie und der Interventionellen Radiologie Teil des Gefässzentrums am Luzerner Kantonsspital.

War diese Seite hilfreich?
2. Wünschen Sie ein Feedback zu Ihrer Kritik?
Vielen Dank für Ihr Feedback!

Bitte verwenden Sie einen anderen Browser.

Der Microsoft Internet Explorer unterstützt gewisse moderne Technologien nicht mehr, welche für luks.ch verwendet werden. Wenn Sie luks.ch trotzdem mit dem Internet Explorer verwenden, kann es zu Anzeigeproblemen kommen und es können nicht mehr alle Funktionen verwendet werden.
Wir empfehlen Ihnen deshalb, für die Verwendung von luks.ch einen neuen Browser zu verwenden (bspw. Google Chrome, Mozilla Firefox, Apple Safari oder Microsoft Edge).

Falls Sie Fragen haben, helfen wir Ihnen unter cms@luks.ch gerne weiter.