Childhood Cancer Survivor Nachsorgesprechstunde

CCS Nachsorge Sprechstunde

From life with cancer to life after cancer

Krebserkrankungen von Kindern und Jugendlichen können heute sehr erfolgreich behandelt werden. Fast 80 Prozent der Betroffenen werden geheilt und bilden die Gruppe der sogenannten «Survivors» (Überlebende).

In Abhängigkeit der Diagnose und Therapie leiden jedoch die Mehrheit der Survivors im Laufe des Lebens unter Spätfolgen. Diese können verschiedene Organsysteme betreffen, aber auch psychischer oder sozialer Natur sein.

Das Departement Medizin des Luzerner Kantonsspitals (LUKS) bietet neu eine interdisziplinäre Childhood Cancer Survivor Nachsorgesprechstunde an.

Das Angebot steht allen Betroffenen offen, vollkommen unabhängig in welchem Spital die Krebsbehandlung erfolgte.

Mögliche Langzeitfolgen nach einer Krebsbehandlung

  • Eingeschränkte Funktion von Organen wie:
    • Gehör
    • Niere
    • Herz
    • Lunge
  • Vermindertes Grössenwachstum
  • Verzögerte Pubertätsentwicklung
  • Unfruchtbarkeit
  • Psychosoziale Belastungsstörungen
  • Risiko der Entwicklung von Zweittumoren

Spezifische Nachsorgesprechstunde

Als Grundlage der neuen Sprechstunde dient ein Survivorship Passport (Passport for Care®). Dieses Dokument enthält einerseits genaue Angaben zu Diagnose und Therapie der Krebserkrankung, andererseits konkrete Empfehlungen für die Langzeitnachsorge. So erhält jeder Survivor einen individuellen Plan mit empfohlenen Untersuchungen.

Eine Schweizer Studie hat gezeigt, dass sich Survivors neben mündlichen Informationen auch schriftliche Unterlagen wünschen. Dieser Passport bietet den Survivors sämtliche Informationen, setzt sie über mögliche Spätfolgen in Kenntnis und hilft so auch Ängste und Stress besser zu bewältigen.

Die neue Sprechstunde hat das Ziel, ein individuelles Risikoprofil und einen entsprechenden Nachsorgeplan zu erstellen. Es wird angestrebt, an einem Tag die aktuellen Probleme zu erkennen, die empfohlenen Untersuchungen durchzuführen und die erzielten Ergebnisse im Abschlussgespräch zu erläutern. Zudem wird festgelegt, inwieweit weitere Nachsorgekontrollen stattfinden sollen.

Langfristiges Angebot / Ziel

  • Früherkennung und Behandlung von Spätfolgen
  • Prävention von Spätfolgen
  • Lebenslanges Nachsorgeangebot
  • Verbesserung der Lebensqualität

Kosten

Die Kosten werden über die Krankenkasse abgerechnet (Achtung Selbstbehalt und Franchise).

Wo finden sie uns

Luzerner Kantonsspital
Ambulante Tagesklinik
11. Stock. Zimmer 11.62

Hier finden Sie den Situationsplan zum Download.

Partnerorganisationen

www.kinderkrebs-schweiz.ch

www.kinderkrebshilfe-zentralschweiz.ch

Anmeldung unter:

Sekretariat Departement Medizin:
Telefon +41 41 205 51 02
survivor@luks.ch

War diese Seite hilfreich?

2. Bitte geben Sie Ihre E-mail-Adresse an, damit wir Sie bei Rückfragen kontaktieren können.

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Bitte verwenden Sie einen anderen Browser.

Der Microsoft Internet Explorer unterstützt gewisse moderne Technologien nicht mehr, welche für luks.ch verwendet werden. Wenn Sie luks.ch trotzdem mit dem Internet Explorer verwenden, kann es zu Anzeigeproblemen kommen und es können nicht mehr alle Funktionen verwendet werden.
Wir empfehlen Ihnen deshalb, für die Verwendung von luks.ch einen neuen Browser zu verwenden (bspw. Google Chrome, Mozilla Firefox, Apple Safari oder Microsoft Edge).