Bösartige Erkrankungen, Tumoren, Bluterkrankungen bei Kindern und Jugendlichen

header k9a4227

Pädiatrie / Kindermedizin: Gute Chancen und viele moderne Möglichkeiten

Jede schwerwiegende Erkrankung und jede Krebserkrankung stellen für die ganze Familie eine enorme Belastung dar. Dank der modernen Medizin stehen die Chancen gut, dass Kinder und Jugendliche geheilt werden können. Wir sind persönlich für Sie und Ihr Kind da und begleiten Sie auf dem oft langen Weg.

  • Die Onkologie befasst sich mit gut- und bösartigen Tumoren bei Kindern und Jugendlichen. Dazu gehören Krankheiten des Blutes (Leukämie), der Lymphdrüsen (Lymphom) und Tumoren der inneren Organe, des Nervensystems, der Knochen und der Weichteile. Mit unserer pädiatrischen Onkologie bieten wir hochspezialisierte Medizin für unsere kleinen Patienten in der Zentralschweiz. 
  • Die Hämatologie befasst sich mit den Störungen der Blutbildung (z. B. Thalassämie oder Sichelzellanämie).
  • Die Hämostaseologie befasst sich mit den Störungen der Blutgerinnung. Liegt eine verstärkte Blutgerinnung vor, besteht ein Risiko für Thrombosen. Liegt eine verminderte Blutgerinnung vor, besteht ein Risiko für Blutungen.

Unser Behandlungsangebot

  • Wir behandeln interdisziplinär und nach den neusten internationalen Erfahrungen und Erkenntnissen.
  • Die Behandlungen umfassen je nach Krankheit eine Chemotherapie, eine Strahlentherapie und / oder eine Operation.
  • Wir arbeiten eng mit der Kinderchirurgie  und weiteren Spezialisten am LUKS zusammen.
  • Alle Behandlungen mit Ausnahme der Knochenmarktransplantation können bei uns im Kinderspital durchgeführt werden.
  • Die Behandlung erfolgt wenn immer möglich ambulant. Die ambulante Betreuung wird unterstützt durch die Kinder-Spitex Zentralschweiz.
  • Gezielte Unterstützung durch pflegerische Fachexperten

Wir bieten Ihnen weitere individuelle Unterstützungsangebote wie regelmässige Gespräche mit dem Onkologie-Team, Unterstützung durch eine Psychologin und durch den Sozialdienst sowie die Vermittlung praktischer Hilfsangebote.

Kinderchirurgie: Tumorchirurgie für hohe Heilungschancen

Kinder mit sogenannten soliden Tumoren können heute häufig geheilt werden. Dabei ist die komplette operative Entfernung des Tumors oft der Schlüssel für eine erfolgreiche Therapie und die Heilung. Wir versorgen unsere kleinen und grösseren Patienten umfassend und nutzen alle verfügbaren Operationsverfahren, um das optimale Ergebnis zu erzielen. 

Unsere Spezialisten am Kinderspital operieren alle soliden kindlichen Tumoren, die ausserhalb des Schädels und des zentralen Nervensystems liegen. Kinder mit Tumoren des zentralen Nervensystems (Gehirn und Rückenmark) sind bei uns im Kinderspital hospitalisiert und werden von den Neurochirurgen am LUKS operiert.

Unsere Schwerpunkte

  • Entfernen von Neuroblastomen, bösartigen Tumoren der Niere (Wilmstumor, Nephroblastom), Weichteiltumoren wie das Rhabdomyosarkom, Keimzelltumoren (Teratome) und anderen unter Einbezug aller verfügbaren Operationsverfahren.
  • Entnahme von Probematerial zur Abklärung
  • Entfernen von Metastasen (Tochtergeschwüren), zum Beispiel in der Lunge

Fachübergreifende Zusammenarbeit im Kinderspital

Die Behandlung von Tumoren ist eine interdisziplinäre Aufgabe. Die pädiatrischen Onkologie und die Kinderchirurgie arbeiten eng mit der pädiatrischen Radiologie, aber auch der Kinderanästhesie und der pädiatrischen Intensivmedizin zusammen. Zudem stehen bei Bedarf alle anderen Fachrichtungen am LUKS zur Verfügung: Eine zentrale Rolle haben unsere wöchentlichen Tumorboards, wo die entscheidenden Behandlungsfragen mit den Spezialisten aller wichtigen Fachgebiete aufeinander abgestimmt werden.